Baufortschritt (nach Zeit):
33,3%

Dachstuhl aufgestellt: Richtfest!

Dachstuhl steht: Richtfest

Der Dachstuhl steht! Heute haben wir Richtfest gefeiert. Zumindest in kleinem Kreis, also wir mit den Bauarbeitern. Die Feier mit Famile und Freunden kommt noch. Auf dem Weg zur Baustelle haben wir beim örtlichen Floristen angehalten und den bestellten Richtkranz (bzw. die Richtkrone) abgeholt. Als wir am Haus ankamen waren die Zimmermänner schon fleißig am Hämmern und Schrauben und ein Teil des Dachstuhls stand schon.

Dachstuhl: Aufbau und Richtfest

Gegen 13 Uhr war es dann soweit, der Dachstuhl war komplett und die Zimmermänner fertig mit ihrer Arbeit. Dann folgte nur noch die letzte Pflicht: Das Aufhängen unserer Richtkrone und natürlich das „Taufen“ des Hauses inkl. Richtspruch und guten Wünschen. Dazu ging eine Flasche Schnaps rum und wurde anschließend zerdeppert. Die vier oben auf dem Gerüst schienen Ihren Spaß zu haben, auch wenn sie es nur für uns zwei gemacht haben. Wir haben uns jedenfalls gefreut und haben anschließend die Arbeiter mit leckerem Grillgut verköstigt. Und dann war das Ganze für heute schon vorbei und die Zimmermänner haben sich auf die fast dreistündige Rückfahrt gemacht.

Dachboden

Heute war dann auch die Höhe des Dachbodens sichtbar. Wie erwartet ist diese erschreckend niedrig. Trotzdem wollen wir den Platz nutzen, da wir für unsere eigenen Sachen im Keller nur den Technikraum haben. Es wird ein Kriechboden. Das nötige Holz für den Dachboden-Boden haben wir schon bestellt und sollte eigentlich gestern angeliefert werden. Unser Bauleiter hatte uns angeboten, dass das Holz dann beim Richtfest mit dem Kran nach oben gebracht wird, dann müssen wir das nicht alles selber hochschleppen. Blöderweise wurde das Holz gestern beim falschen Haus abgestellt, so dass das Hochheben mit dem Kran nicht geklappt hat. Das müssen wir jetzt also doch selber machen. Aber da im Moment noch alles offen ist geht das recht schnell.

Erdgeschoss ist fast verklinkert

Die Maurer waren seit dem Gießen der Erdgeschossdecke auch fleißig. Das Erdgeschoss ist schon fast vollständig verklinkert und die Wände im Keller sind fertig. Damit reiht sich unser Haus jetzt gut in die Reihe der drei nebeneinander stehenden Viebrockhäuser ein, da wir alle den gleichen Verblender ausgewählt haben. Nur bei den Fugen, die erst später gemacht werden, wird es Unterschiede geben.

Den Keller haben wir uns natürlich auch angeschaut. Hier sind jetzt alle Stützen entfernt und die Raumaufteilung durch die Mauern sichtbar. Im Keller haben wir neben dem Treppenflur noch drei Räume. Der kleinste ist der Technikraum, dazu kommen ein großer und ein etwas kleinerer Lagerraum für unseren Shop.

Der Dachstuhl in Bildern:

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.