Baufortschritt (nach Zeit):
33,3%

Verschlagwortet: Grundschuld

Baunebenkosten

Baunebenkosten

Die Baunebenkosten sind ein Teil in der Hausbaukalkulation, die man am Anfang nur sehr ungenau einschätzen kann. Wir haben für unsere Kalkulation auf Informationen aus dem Internet aus z.B. anderen Bautagebüchern oder Foren zurückgegriffen und haben Tipps von Viebrockhaus und Freunden, die bereits gebaut haben, mit einfließen lassen. Dabei ist eine längere Liste entstanden, die sich so langsam kurz vor Baubeginn mit den tatsächlichen Zahlen kompletiert. [Mehr]

Straßenbau hat begonnen

Straßenbau hat begonnen

Gestern hatten wir noch einmal einen Termin beim Notar in Kellinghusen, um die Grundschuld für das Keller-Darlehen ins Grundbuch eintragen zu lassen. Und da sind wir natürlich auch zu unserem Grundstück gefahren und haben uns umgeschaut. Unser letzter Besuch ist zwar erst zwei Wochen her, aber trotzdem ist es spannend, nach Veränderungen zu gucken. Uns hat vor allem interessiert, ob der Straßenbau schon angefangen hat. [Mehr]

Grundschuld

Grundschuld: Kosten für Eintragung

Wir hatten natürlich die Notarkosten für den Grundstückskauf und die Amtsgerichtskosten für den Grundbucheintrag in unserer Kalkulation eingeplant. Aber was uns vollkommen durch die Lappen gegangen ist sind die Kosten für die Eintragung der Grundschuld. Dabei dachten wir, dass wir uns in Sachen Nebenkosten sehr gut vorbereitet haben. [Mehr]

Unser Grundstück

Notartermin: Grundstück gekauft

Heute war ein großer Tag für uns. Wir haben uns auf den Weg in unsere zukünftige Heimat Kellinghusen zu einem Notartermin gemacht, um das Grundstück zu kaufen und bei der Gelegenheit auch gleich den Stand der Erschließung des Neubaugebietes zu erkunden. [Mehr]