Empore und Badezimmer geändert

Je mehr Zeit man mit den Plänen und der Gestaltung des Hauses verbringt, desto mehr Ideen hat man. Außerdem schauen wir uns derzeit viele andere Bautagebücher und Videos an und sammeln so weitere Ideen. So haben wir in den letzten Wochen noch den ein oder anderen Änderungswunsch vor allem bei der Empore und dem Badezimmer im Obergeschoss an Viebrockhaus herangetragen, die in der nächsten Version der Zeichnungen mit eingebaut werden.

Vergrößerung der Empore

Empore

Größte Änderung ist die Empore im Obergeschoss. Wir haben nämlich den Schrankraum aufgelöst und eine große, luftige Empore geschaffen. Der Schrankraum war eh nicht als Abstellraum geplant, sondern als Rons Modellzimmer für seine Eisenbahn und Modellautos. Die bekommen jetzt einen prominenteren Platz in der großen Empore. Und damit der jetzt recht große Freiraum auch natürliches Licht hat, haben wir noch ein Dachfenster mit einplanen lassen. Außerdem werden die Brüstungen, die jetzt auf beiden Seiten der Treppe sind, feste Wand sein und kein Holz im Stile der Treppe. Dadurch erhoffen wir uns, dass die Treppe von unten schöner wirkt. In der Legoversion unseres Hauses haben wir das testweise umgesetzt wie auf dem Bild zu sehen.

Badezimmer und Wäscheabwurfschacht

Weitere Änderung ist die Anordnung im Badezimmer. Wir haben das Waschbecken mit der Toilette getauscht, damit wir neben der Toilette noch Platz für ein Bidet haben. Gleichzeitig haben wir die Größe der Badewanne von 170×75 cm auf 180×80 cm geändert. Wir sind beide recht groß und haben uns schon immer eine größere Badewanne gewünscht.

Außerdem kamen wir durch das Studium von anderen Bautagebüchern und Videos auf die Idee, im Badezimmer eine Wäscheklappe einbauen zu lassen, durch die man dreckige Wäsche direkt runter in den Waschraum werfen kann. Eigentlich recht simpel und doch so praktisch! Diese Klappe wird jetzt rechts neben der Badewanne in der Ecke eingebaut. Im Waschraum direkt unter dem Badezimmer wird die Nebeneingangstür ein wenig verschoben, damit wir dann unter das Loch in der Decke einen Schrank stellen können. Ansonsten wäre die Dreckwäsche direkt über der Tür heruntergekommen. In dem Schrank unterhalb der Klappe wird dann die dreckige Wäsche gesammelt.

Und noch eine Änderung haben wir vorgenommen, die aber nicht in den Zeichnungen sichtbar sein wird. Wir haben den Warmwasserspeicher vergrößert. Im Standard fasst der Warmwasserspeicher 180 Liter. Bei der größeren Version sind es 295 Liter.

Neue Zeichnungen haben wir noch nicht, es ist ja auch noch jede Menge Zeit und wer weiß, welche Änderungen und Optimierungen uns in der Zwischenzeit noch so einfallen werden.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.