Baufortschritt (nach Zeit):
46,4%

Rohbauinstallation Elektro begonnen

Gestern, am Sonntag, haben die Elektriker mit der Rohbauinstallation angefangen. Scheinbar wollte man ein wenig den Verzug aufholen, da die Arbeiten bereits letzten Dienstag starten sollten. Aber unser Bauleiter hat uns zugesichert, dass der Zeitplan eingehalten wird. Die Trockenbauer waren am Wochenende auch fleißig, die haben den ganzen Samstag im Obergeschoss gearbeitet. Trotz Baukrise scheinen sie alle doch noch sehr viel zu tun zu haben.

Überprüfung der Rohbauinstallation Elektro

Auf den Beginn der Elektriker haben wir schon gewartet, weil wir diese Arbeiten ganz genau kontrollieren wollen. Im Nachbarhaus wurden zuerst die Steckdosen und Schalter an die Wände gezeichnet, da wurden bereits ein paar Fehler gemacht. Auch bei der Umsetzung danach haben sich ein paar Fehler eingeschlichen. Deshalb sind wir heute wieder nach Kellinghusen gefahren, um alles, was bereits angezeichnet ist, mit den Plänen abzugleichen. Die Elektropläne haben wir dafür schon seit ein paar Tagen im Auto liegen..

Und tatsächlich, im Erdgeschoss war bereits alles angezeichnet und größtenteils auch schon gebohrt oder herausgefräst. Also haben wir die Pläne gezückt und alles verglichen. Einen Fehler haben wir aber nicht gefunden. Im Gegenteil, die polnischen Handwerker haben uns sogar auf einen Lichtschalter angesprochen, der ihrer Meinung nach falsch geplant sein müsste, da er hinter der zu öffnenden Tür liegt. Dabei hat sich aber herausgestellt, dass nur die Tür in den Elektroplänen noch falsch eingezeichnet war, die hatten wir bei der Bemusterung gedreht. Bei der Elektrobemusterung waren die finalen Zeichnungen mit den geänderten Türen noch nicht fertig.

So ganz fehlerfrei war das Erdgeschoss dann aber doch nicht. Wir haben nämlich einen Planungsfehler von uns gefunden. In der Küche haben wir nachträglich noch eine Wärmeschublade eingeplant. Nur braucht die natürlich auch Strom, das haben wir in den Plänen nicht anpassen lassen. Nach kurzer Rücksprache mit unserem Bauleiter haben wir den Elektrikern vor Ort erklärt, wo wir noch eine Steckdose brauchen. Die wird jetzt mit eingebaut.

Nach unserer Kontrolle haben wir dann noch sämtliche Wände fotografiert. Damit wir später, wenn wir im Haus wohnen, anhand der Bilder sehen können, wo Kabel verlaufen. Jetzt wissen wir das noch, aber in ein paar Jahren sicher nicht mehr. Den Tipp hatten wir schon vor Baubeginn sowohl von Freunden als auch vom Bauleiter bekommen.

Trockenbauer haben erste Wände gebaut

Wände vom Badezimmer
Wände vom Badezimmer

Im Obergeschoss hat sich seit Freitagabend auch einiges getan. Die Dämmung des Dachstuhls wurde fertig gestellt und mit den ersten Wänden begonnen. Das Badezimmer hatte bereits sein Ständerwerk. Es sah erschreckend klein aus, aber das wirkt hoffentlich nur so wie der ganze Rohbau insgesamt.

Als wir da waren wurden gerade die Wände zum Kinderzimmer und Gästezimmer vermessen und angezeichnet. Dabei hat sich herausgestellt, dass eine der Stahlstützen für das Dach, die später in der Wand verschwinden, von den Zimmermännern nicht exakt gesetzt wurde. Die musste um ein paar Millimeter verschoben werden, das haben die Trockenbauer aber mit schwerem Werkzeug korrigiert bekommen.

Im Laufe der Woche soll auch noch die Rohbauinstallation Sanitär/Heizung beginnen. Elektro und Trockenbau müssen bis Mitte nächster Woche fertig sein, weil dann die Fußbodenheizung verlegt wird. Wir werden in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch einmal hinfahren und auch im Obergeschoss und im Keller alles prüfen. Außerdem sind wir schon gespannt, wie das Obergeschoss dann mit Wänden aussieht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.