Baufortschritt (nach Zeit):
58,2%

Gartenplanung: Erster grober Entwurf

Ideengarten

Nachdem wir vor kurzem bereits das Carport geplant haben, war jetzt eine erste grobe Gartenplanung dran. Wir wollten sichergehen, dass das Haus richtig steht und schonmal erste Ideen und Wünsche „auf Papier“ bringen. Dazu gehört dann natürlich auch die Terasse und die Auffahrt. Aber wie macht man das am besten? Selber zeichnen? Photoshop? Oder einen Online-Gartenplaner? Wir haben ein paar Tools ausprobiert und uns dann erstmal für den Gardena Gartenplaner entschieden.

Pläne für Auffahrt und Terasse

Für die Auffahrt und die Terasse haben wir uns im Vorwege bei Baumärkten Steine usw. angeschaut und uns ein wenig beraten lassen. Besonders gefallen hat uns hier der Bauwelt Ideengarten in Norderstedt. Hier gibt es wirklich eine große Auswahl und auch eine nette Beratung, wenn man zu den Öffnungszeiten da ist.

Leider gibt der Bebauungsplan vor, dass wir nur bestimmte Steine verwenden können: Diese müssen aus „offenfugigen, wasser- und luftdurchlässigen Belägen (Pflaster mit mind. 20% Fugenanteil, Sickerpflaster, Rasenpflaster, Schotterrasen) mit wasser- und luftdurchlässigen Tragschichten“ hergestellt werden. Da ist die Auswahl dann direkt deutlich kleiner und unser Wunsch, die Terasse mit großen Platten auszulegen, nicht möglich. Wir haben aber schon eine kleine Vorauswahl getroffen, was uns mit diesen Vorgaben gefallen würde.

Die Terasse wollen wir hinter dem Haus (im Westen) über die gesamte Breite des Hauses mit einer Tiefe von ca. 4 Metern anlegen. Außerdem soll sie im Süden ein wenig um das Haus herum gehen, da hier noch ein Doppelfenster ist, das einen weiteren Zugang zur Terasse ermöglichen soll. Auf der Nordseite wird ein kleiner Weg vom Carport zur Terasse führen. Hier soll es auch eine Art kleines Hochbeet mit Sitzmöglichkeit geben. Mittelfristig wollen wir auch eine etwa 5,5 x 4 Meter große Terassenüberdachung bauen.

Wünsche für die Gartenplanung

Fest stand ja bereits, dass wir ein Doppelcarport auf der Nordseite und zusätzlich ein Gartenhaus bauen wollen. Außerdem sind zwei Bäume gemäß Bebauungsplan vorgeschrieben, die ungefähren Positionen sind auch definiert. Auf dem Wunschzettel für die Gartenplanung steht außerdem ein Gemüsegarten und vielleicht mal ein schöner Platz für zwei Kaninchen mit Aussenbereich und kleinem Häuschen.

Bezüglich Sichtschutz wollen wir erstmal schauen, was unsere Nachbarn vor haben, da kann man sich ja vielleicht auch ein wenig absprechen und das gemeinsam planen. Ansonsten gehen wir davon aus, dass wir am Anfang erstmal aus Zeit- und Budgetgründen überall Rasen sähen werden und die weitere Gestaltung mit Pflanzen dann später nach und nach vornehmen werden. Das schauen wir dann, wenn es soweit ist.

Erstes Ergebnis der Gartenplanung

Das Ergebnis unserer ersten Gartenplanung zeigt das folgende Bild. Das Gartenhaus soll direkt hinter dem Carport stehen, damit man auch schnell an die Fahrräder kommt. Das Gemüsebeet haben wir erstmal unter das Küchenfenster platziert. Wir dachten, dass es da gut hinpasst. Die beiden Bäume links oben und rechts unten sind vorgegeben, ansonsten haben wir nur mal ein paar Pflanzen, Lampen und einen Sichtschutz eingezeichnet, aber das wird sich sicher noch ändern. An dem ganzen Plan werden wir noch reichlich rumbasteln und Änderungen vornehmen. Die genaue Planung hat ja auch noch Zeit. Mal schauen, was am Ende dabei rauskommt.

Gartenplanung
Das Ergebnis unserer ersten groben Gartenplanung

Garten- und Landschaftsbauer

Wir haben uns auch schon ein wenig nach Garten- und Landschaftsbauern umgeschaut. Derzeit ist der Plan, Auffahrt und Terasse machen zu lassen und den Rest des Grundstücks für den Garten vorbereiten zu lassen. Also Erde verteilen und alles plan machen. Den Rest wollen wir nach derzeitigem Stand selber machen. Mal schauen, wie es dann bei uns budgettechnisch aussieht.

Nach Firmen haben wir bereits gesucht und mit einer Firma Kontakt aufgenommen, um zu schauen, wann man zeitlich gesehen in die Planungen gehen sollte. Vor allem die Auffahrt wollen wir möglichst zeitnah mit Fertigstellung des Hauses fertig haben, damit man nicht den ganzen Dreck mit ins Haus schleppt. Wir werden gegen Ende des Jahres nochmal den Kontakt suchen und dann Angebote einholen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.