Baufortschritt (nach Zeit):
33,3%

Aussenanlagen beauftragt

Aussenanlagen

Vor ca. zwei Wochen hatten wir den Vor-Ort-Termin mit unserem Gartenbauer, bei dem wir bereits vor einigen Monaten die Regenwasser-Entwässerung beauftragt haben. In der Zwischenzeit haben wir uns final für Steine entschieden, das Angebot bekommen und bei ein paar Details anpassen lassen, haben noch ein paar Sachen vor allem bei der Terrasse umgeplant und sind jetzt soweit. Finanziell liegen wir zwar wie bei fast allem etwas über unserem geplanten Budget, aber noch vertretbar. Deshalb haben wir das Anlegen der Aussenanlagen jetzt beauftragt.

Die Aussenanlagen im Detail

Der komplette Entwurf als Zeichnung befindet sich weiter unten.

Die Auffahrt

Die Auffahrt wird einen anthrazitfarbenen Stein bekommen, wir haben uns für Vios von der Firma Kann entschieden. Die Einfahrt soll relativ breit, ca. 5 Meter, werden, um vor dem Carport noch Stellfläche für Gäste zu haben. Von der Auffahrt wird dann ein Weg zum Hauseingang führen. Der Hauseingang selber ist ja im Haus integriert und überdacht, der überdachte Bereich bekommt eine Stufe und liegt etwas höher als der Weg. Generell wird die Auffahrt eine Steigung bekommen, da wir unter dem Carport und damit auch bei der Nebeneingangstür auf Höhe des Erdgeschossbodens liegen wollen. So haben wir einen barrierefreien Eingang ins Haus.

Hinter dem Carport wird ein Weg am Haus entlang bis zur Terrasse führen. Außerdem kommt direkt hinter das Carport noch ein gepflasterter Bereich, auf dem wir später ein kleines Gartenhäuschen und eine Fahrradgarage bauen wollen.

Einen Kontrast zur dunklen Auffahrt und dem dunklen Haus bringt dann das weiße Carport, das wir selber aufbauen werden. Wir werden allerdings die Fundamente für das Carport vom Gartenbauer direkt mitmachen lassen. Das kann ja zusammen mit den Vorarbeiten für das Pflastern zusammen gemacht werden.

Die Terrasse

Die Terrasse wird einen hellen, etwas beigen Stein bekommen. Wir haben Stratos in Cottonbeige ebenfalls von der Firma Kann ausgewählt. Aufgrund des Gefälles auf dem Grundstück muss die komplette Terrasse mit Winkelsteinen abgestützt werden. Die Terrasse soll auf dem Niveau des Erdgeschossbodens liegen und hat somit zum dahinterliegenden Garten einen Höhenunterschied von ca. einem Meter. Wir haben uns passend zum Haus für anthrazitfarbene Winkelsteine entschieden.

Insgesamt wird die Terrassenfläche relativ groß. Sie wird 4 Meter tief und über die ganze Hausbreite von 9,60 Metern gehen. Außerdem wird sie auf der Südseite auf einer zusätzlichen Breite von 2 Metern um das Haus gehen, damit wir den zweiten Terrassenausgang bei der Küche mit einbeziehen. Auf der Nordseite wird eine Ecke von ca. 2,5 x 2,5 Metern tiefer auf Gartenniveau liegen, hier wollen wir später eine gemütliche Sitzecke einrichten.

Insgesamt sind dafür ca. 18,5 Meter Winkelsteine nötig, die der Grund sind, warum unser geplantes Budget nicht ganz ausreicht. Das Gefälle war uns leider am Anfang nicht bewusst, weshalb wir den damit verbundenen Aufwand total unterschätzt haben.

Der Garten

Unser Garten wird am Anfang erstmal größtenteils aus Rasen bestehen. Vor dem Haus werden wir auf ganzer Breite (mit Ausnahme der Auffahrt natürlich) ein Beet anlegen. Aber dahinter, also neben und hinter dem Haus, wird ertsmal fast nur Rasen kommen. Wir wollen an einigen Stellen aber schonmal Beete einplanen, damit die Rasenkante entsprechend gelegt werden kann. Da müssen wir uns aber später noch ein paar Gedanken zu machen, wo und wie wir das genau haben wollen.

Links neben dem Haus, auf der Südseite, wird der Rasen erstmal auf dem Niveau des Erdgeschossbodens liegen. Hierzu wird das Grundstück ein wenig aufgefüllt mit dem Kelleraushub. Unsere Nachbarn werden das genauso machen, so sind wir alle auf einem Höhenniveau.Etwa in Höhe der Terrasse wird der Rasen dann in einer Schrägen nach unten gehen auf das jetzige Höhenniveau des Grundstücks. Damit liegen die ca. 7 Meter Grundstück, die ab Terrassenende noch bleiben, tiefer als das übrige Grundstück. In diesem Bereich wird dann auch die Rigole für die Versickerung des Regenwassers liegen.

Nicht beauftragt haben wir das Anpflanzen von Pflanzen, das machen wir selber. Wir müssen ja auch zwei Bäume auf unserem Grundstück pflanzen, das schreibt der Bebauungsplan vor. Im Moment haben wir geplant, einen Kirsch- und einen Walnussbaum zu nehmen.

Entwässerung

Entwässerung

Die Regenwasser-Entwässerung haben wir ja schon beauftragt. Diese wird mit 5.000 Liter Zisterne und einer 5.400 Liter Rigole ausgeführt. Zusätzlich haben wir aber auch noch von Viebrockhaus Vorgaben bekommen, wie die Entwässerung direkt am Haus rundrum aussehen muss. Dazu gibt es Zeichnungen und Erläuterungen, die wir unserem Gartenbauer gegeben haben, die er aber schon halbwegs auswendig kennt. Wenn wir die Entwässerung so nicht anlegen, dann würde Viebrockhaus bzw. Feuchtigkeit im Keller usw. keine Gewährleistung übernehmen. Diese Arbeiten wird unser Gartenbauer ebenfalls durchführen.

Zeitplan für die Aussenanlagen

Die Bauabnahme des Hauses ist für Kalenderwoche 43 geplant, also Ende Oktober. Nach Auskunft unseres Bauleiters sollte es möglich sein, dass wir ca. 3 bis 4 Wochen vorher mit den Aussenanlagen beginnen. Das hängt immer davon ab, wann die Hausanschlüsse fertig werden. Wir haben jetzt erstmal grob geplant, dass Anfang Oktober mit den Aussenanlagen begonnen werden kann. Die Regenwasser-Entwässerung, hier vor allem der Einbau der Zisterne und der Rigolen, kann vielleicht schon etwas früher beginnen. Das findet ja hinter dem Haus statt und ist von den Hausanschlüssen unabhängig.

Minimalziel ist es, dass die Auffahrt zum Einzug Anfang November fertig ist, damit wir beim Einzug gut und sauber ins Haus kommen. Alles weitere kann auch danach passieren.

Die Aussenanlagen im Überblick

Für die Planung haben wir den Gartenplaner von Gardena benutzt, den wir nur empfehlen können. Die Zeichnung haben wir unserem Gartenbauer als als Grundlage für das Angebot gegeben.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.