Baufortschritt (nach Zeit):
58,2%

Viebrockhaus Baustellenbesichtigung

Baustellenbesichtigung

Heute mal kein Bericht über den Fortschritt auf der Baustelle. Denn heute war Baustellenbesichtigung angesagt. Viebrockhaus hatte gefragt, ob sie unser Haus interessierten, potentiellen Bauherren im Rahmen einer Besichtigung zeigen dürfen. Wir hatten damit kein Problem und haben zugestimmt. Unser linker Nachbar hatte einer Besichtigung auch zugestimmt, und so konnten sich Interessierte gleich zwei Häuser im Bau nebeneinander anschauen.

Die Baustellenbesichtigung

Ob wir so einem Termin generell zustimmen würden hatte unser Bauleiter schon ganz am Anfang gefragt. Ende Mai kam dann aus der Marketingabteilung von Viebrockhaus eine konkrete Anfrage. Es wurde sogar unser Bautagebuch erwähnt, man liest hier scheinbar mit. Viele Grüße an dieser Stelle. 🙂 Von 12 bis 15 Uhr sollte die Veranstaltung gehen und Interessenten würden nur nach der Anmeldung die Adresse bekommen. Außerdem würde niemand alleine in das Haus kommen, sondern nur in Begleitung eines Viebrockhaus-Mitarbeiters.

Wir wollten uns das Ganze nicht entgehen lassen und mal schauen, was bei einer Baustellenbesichtigung passiert, schließlich haben wir so eine Besichtigung vorab nie selber mitgemacht. Also haben wir die Besichtigung unseres eigenen Hauses besucht. Von Viebrockhaus war ein Mitarbeiter aus dem Verkauf vor Ort, der die Interessenten durch die beiden Häuser geführt hat. Wir haben uns manchmal dazu gesellt und auch die ein oder andere Frage beantwortet. Unter vier Augen war vor allem interessant, wie denn unsere Erfahrung mit VIebrockhaus wäre und wie der Bau so läuft. Verständlich, hätten wir auch gefragt. Wir konnten nur Positives berichten.

Morgen starten die Betriebsferien

Morgen beginnen jetzt wie geplant und schon berichtet die dreiwöchigen Betriebsferien von Viebrockhaus Wir werden trotzdem zwischendurch mal zum Haus fahren, um nach den Estricharbeiten zu lüften, außerdem wollen wir den Dachboden fertig machen. Unser Nachbar wird in den Betriebsferien in seinem Haus werkeln und zusätzlich bei uns lüften. Der Estrich sollte nach den drei Wochen also genug frische Luft bekommen haben.

Diese Woche wurden auch die falsch platzierten Anschlüsse vom Badezimmer-Waschbecken korrigiert. Außerdem wurde vom Wasserwerk Kellinghusen der Wasseranschluss verlegt. Wir haben jetzt Wasser im Haus. Zumindest den Anschluss im Keller. Damit sind wir komplett im Plan. NIcht mehr im Plan ist die Straßenlaterne vor unserem Haus. Die steht seit dieser Woche schief, weil jemand dagegen gefahren ist. Wir hoffen, dass das jetzt kein Dauerzustand bleibt und zügig repariert wird.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.